Aktuelles

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.

Bayerns Innen- und Sportminister Joachim Herrmann und Innenstaatssekretär Eck beim 100-jährigen Jubiläum der DJK Schweinfurt

Verein mit 1600 Mitgliedern und vorbildlichem Angebot - "Sport um des Menschen Willen in christlicher Verantwortung"

09.09.2019 | PM M102b/2019 STMI
 Stefanie Stockinger-von Lackum, Staatsminister Joachim Herrmann, Oberbürgermeister Sebastian Remelé, stv. Landrätin Christine Bender, Innenstaatssekretär Gerhard Eck. Foto: privat
Stefanie Stockinger-von Lackum, Staatsminister Joachim Herrmann, Oberbürgermeister Sebastian Remelé, stv. Landrätin Christine Bender, Innenstaatssekretär Gerhard Eck. Foto: privat

Bayerns Innen- und Sportminister Joachim Herrmann sowie Staatssekretär Gerhard Eck haben der DJK Schweinfurt bei einer Jubiläumsfeier in Schweinfurt zu dessen 100-jährigem Jubiläum gratuliert: "100 Jahre DJK Schweinfurt – das bedeutet ein Jahrhundert Hingabe und Herzblut für den Sport in Schweinfurt." Der Bayerische Sportminister würdigte aber nicht nur das vorbildliche Sportangebot, das der Verein seinen rund 1600 Mitgliedern von Turnen, Basketball und Fußball über Tennis und Schwimmen bis hin zum Cheerleading biete. Er lobte auch das wunderbare DJK-Motto "Sport um des Menschen Willen", weil es dem Verein mit dem Sport auch um die menschliche Entfaltung in christlicher Verantwortung gehe. "Ein überaus hehres Ziel!", so Herrmann. 

Auf dem Spielfeld, auf dem Sportplatz und in der Turnhalle trage die DJK dazu bei, dass junge Menschen heranwachsen, die in unserer Gesellschaft mit ihrer Persönlichkeit, ihrer Leistung und ihrem Handeln Vorbilder sind. Die DJK Schweinfurt sei 1919 einer der ersten "Deutsche Jugend Kraft"-Vereine gewesen, die deutschlandweit gegründet wurden. Und obwohl die Nationalsozialisten DJK Vereine verboten hatten, Mitglieder der Vereinsführung verhaftet und das Sportgelände sowie Geräte und Vermögen beschlagnahmt hatten, war die DJK Schweinfurt 1947 wieder wie ein Phönix aus der Asche auferstanden. Herrmann: "Das Gelände an der Bellevue und der Verein wurden dabei allein durch den Idealismus und die unermüdliche Eigenleistung seiner Mitglieder wiederaufgebaut. Das verdient höchste Anerkennung und Respekt."
Die DJK Schweinfurt habe sich dann nach ihrer Wiedergründung zu einem Großverein entwickelt, in dem Breiten- und Leistungssport ausgeübt werden. "Der Verein gehört damit zu den Bayerischen DJK Vereinen mit mehr als 205.000 Mitgliedern. Und davon gibt es im Freistaat mehr als 400", so der Bayerische Sportminister. Diese Zahlen würden deutlich zeigen, dass der Sport ein tragendes Element des öffentlichen und privaten Lebens in Bayern und ganz Deutschland ist.